Reglemente

Futsal - Puma-Ball

 

Kleinfeld FUTSAL Spielregeln

Ueberarbeitete Ausgabe 2013/14/15

 

Mannschaftsgrösse:

Minimum 4 Spieler, inkl. Torhüter. Maximum 11 Spieler, inkl. Torhüter

Auf dem Spielfeld: 3 Feldspieler und 1 Torhüter

(Auswechslungen fliegend)

 

Ball:

Der FUTSAL Ball hat einen Umfang von 62 bis 64 cm und ist kleiner und schwerer als der normale Hallenfussball. Seine Grösse ist die Nummer 4.

  

Spielfeld:

Minimum 24x18 Meter (Kleinfeld Futsal wird ausschliesslich in Turnhallen gespielt.)

                                  

Tore:

Im Kleinfeld FUTSAL Sport werden Handballtore (3x2m) verwendet. (analog Grossfeld)

                       

Torraum:

Der Wirkungsraum des Torhüters ist begrenzt, innerhalb des Handballschussraumes. (durchzogene Linie)

 

Spielzeiten/Turniere:

Die Spielzeiten können variieren, je nach Gegebenheiten. (Training, Turniere)

An der Kleinfeld Meisterschaft wird 20 Minuten Brutto ohne Seitenwechsel gespielt. 

 

Anspiel:

Das Anspiel erfolgt in der Mitte des Spielfeldes. Der Ball muss von der anspielenden Mannschaft vorwärts gespielt werden. Das gegnerische Team hält sich ausserhalb des Mittelkreises auf.

 

Strafstoss:

Normaler Strafstoss (6m): Alle Spieler müssen sich hinter der Torraumlinie aufhalten.

Ein 10m Strafstoss (Freistoss ohne Mauer) wird nach dem 3. kumulierten Mannschaftsfoul gepfiffen. (Gilt sowohl bei Turnieren und Meisterschaften)

 

Abwurf/Torhüter:

Der Torhüter darf den Ball NUR mit der Hand

ausgeben/werfen (nicht über die Mittellinie) und zwar Innerhalb

des Torraumes.

Der Torhüter darf sich den Ball nicht selber zuspielen.

Beim Torabwurf haben sich die gegnerischen Spieler

ausserhalb des Torraumes aufzuhalten.

 

Nach dem Auswurf:

Der Ball darf nach dem Auswurf des Torhüters nicht vom eigenen Spieler dem Torhüter zurück gespielt werden. (Freistoss)

 

Der Torhüter:

Der Torhüter gilt als Feldspieler wenn er den Torraum verlässt, aber nur bis zur Mittellinie.

Im Spiel darf der Ball dem Torhüter zurück gespielt werden aber er darf in nicht in die Hände nehmen. (Penalty) Ausnahme der eigene Spieler spielt ihn mit dem Kopf zurück.

Bodenabwehraktionen darf er nur innerhalb des Torraumes tätigen. (Freistoss)

Sämtliche Bodenabwehraktionen des Torhüters müssen mit dem ganzen Körper innerhalb der Torlinie erfolgen. Kein Körperteil darf die Torlinie übertreten.

Outball:

Wenn der Ball vollumfänglich über die Seitenlinie geschlagen wird,

muss er von einem gegnerischen Spieler auf die Seitenlinie gelegt werden, mit der Hand berührt und anschliessend durch Einkick wieder in das Spiel gegeben werden. (Abstand des Gegners 2m und innerhalb von 4 Sekunden)

 

Eckstoss:

Ein Eckstoss muss innerhalb 4 Sekunden ausgeführt sein. (Abstand zum Gegner 2 Meter).

Ein Corner muss immer indirekt ausgeführt werden. Direkte Schüsse aufs Tor gelten nicht.

 

Gültige Tore:

Tore, können nur nach der Mittellinie erzielt werden. Am Boden liegend, können keine Tore erzielt werden.

Wenn der Spieler, bei der Schussabgabe stürzt und ein Tor erzielt, gilt das Tor.

 

Fouls/Freistösse:

Sämtliche Fouls ausserhalb des Torraumes sind indirekte Freistösse. (Abstand: 3 Meter)

Innerhalb des Torraumes: Penalty.

 

Tackling/Bodenspiel:

Sowohl Tacklings als auch das Bodenspiel sind verboten. (Indirekter Freistoss)

Innerhalb des Torraumes: Penalty.

Ein auf dem Boden liegenden Spieler ist es untersagt,

 

einem eigenem Mitspieler einen Pass zu geben oder Abwehraktionen zu tätigen.

 

Fairness:

Der Futsalsport zeichnet sich speziell durch seine   technisch, schnelle und vor allem durch Fairness aus. So ist unter anderem das Stossen, Rempeln, Halten oder in die Beine grätschen verboten. (Indirekter Freistoss)

 

Reklamieren:

Forsches oder unanständiges Benehmen werden mit 2 Minuten oder mit Ausschluss bestraft.

 

Spieler Auswechslungen

Der Spieler darf das Feld erst betreten, wenn der abtretende

 

Spieler das Spielfeld verlassen hat. Zu viele Spieler auf dem Feld gibt: Freistoss.

                                  

                                                                              Amigos de Futsal 17.10.16