Wintermeisterschaft 2014 / 2015

Futsal - Puma-Ball

Schlussrangliste

Platz
Mannschaft Spiele Punkte Tore
1. Futsal Team Lachenzelg 10 28
93:25
2. Brasui Schwamendingen
10 25 64:20
3. Futsal Selection Lachenzelg
10 15 39:42
4. Futsal Team Somalia 10 15 41:55
5. International Eritrea
10 3 29:69
6. United Brasui
10 3
34:77

Fairplay

1 Brasui Schwamendingen
2 Futsal Team Lachenzelg
3 Futsal Team Somalia
4 Futsal Selection Lachenzelg
5 International Eritrea
6 United Brasui

Zusammenfassung

In einer sehr illustren und fairen Meisterschaft gelingt dem Futsal Team Lachenzelg ein weiterer Titelgewinn.

Bereits zum vierten Male innerhalb sechs Jahren konnten sie sich als Meister feiern lassen. Herzliche Gratulaiton von Seiten der "Amigos de Futsal" Schweiz.

 

Im Gegensatz zu früheren Jahren darf man von einer Meisterschaft sprechen, die den Grundideen von Amigos de Futsal entspricht. Fairplay, Fairness und Respect wurden von allen Mannschaften umgesetzt. Ein Dank gilt speziell den Spielern selbst, den Teamverantwortlichen und den Schiedsrichtern, die stets bemüht waren das Beste zu geben.


Kurzbericht Mannschaften

 

Futsal Team Lachenzelg Zürich zelebrierte während der ganzen Saison einen attraktiven, schönen und fairen Futsalsport. Mit ihren Auftritten waren sie jederzeit ein Vorbild für andere Mannschaften, und waren am Schluss der verdiente Sieger der diesjährigen Wintermeisterschaft.

 

Brasui Schwamendingen bewies bis am Schluss dass sie Futsal auf gutem Niveau spielen können und zeigten dies, mit ihren starken Auftritten. Sie waren denn auch bis am Schluss ein ernsthafter Titelkandidat.


Das Futsal Team Somalia war ein Gewinn für die Meisterschaft. Technisch sehr versiert und als Team kompakt immer korrekt und anständig. Ein klarer Gewinn für den Kleinfeld Futsalsport.

 

Futsal Sélection Lachenzelg das Farmteam vom Futsal Team Lachenzelg schlug sich an ihrer ersten Meisterschaft beachtlich, und der dritte Platz ist lobenswert.

 

Das geübte Futsalauge stellt aber auch fest, dass sich das Team noch zu stark an den Fussball anlehnt. Wenn das noch ändert, kann dieses Team zu  einer starken Futsal Mannschaft heranwachsen.

 

Die beiden Mannschaften von International Eritrea und United Brasui wirkten oftmals etwas verspielt und ohne Zusammenhang, was zu unnötigen Niederlagen führte.

 

Aber auch sie alle, gaben ihr Bestes.

 

Die Organisation ist sich einig, es war eine schöne gute und zufriedenstellende Meisterschaft. Der eingeschlagene Weg ist der richtige.

Allen Teilnehmer ein grosses DANKESCHÖN.